USB-Stick – weniger Speicher als vom Hersteller angegeben

Screenshot_Windows_Explorer_Speicherberechnung

Sie haben einen USB-Stick mit beispielsweise 16GB, 32GB oder 64GB erworben, schließen den das erste Mal an und die Enttäuschung ist groß?! Der Windows Explorer zeigt nur 90% an? Ist das Betrug? Ist der USB-Stick defekt?
Nein, in den meisten Fällen liegt das ganz einfach in der Umrechnung des Binär- und Dezimalsystems begründet.

Genau genommen hat eine Festplatte mit 500 GB auch 500 GB Speicherkapazität, denn der Dezimalpräfix “Giga” bedeutet “Milliarde”. Auf einer 500 GB Festplatte sind also auch 500.000.000.000 Bytes Speicherkapazität vorhanden. Das “Problem” ist, dass Windows zwar die Dezimalpräfixe “K”, “M”, “G”, “T” usw. verwendet, allerdings dann im Binärsystem rechnet. Für Windows bedeutet ein KB also nicht 1000 Byte, sondern 1024 Byte. Der Richtige Präfix wäre für Windows in dem Fall eigentlich “ki”, ein kiB wären also auch jene 1024 Byte. Der “Fehler” wird immer schlimmer, je größer die Zahlen werden.
Nachfolgend die ersten 4 Größenordnungen in Binär und Dezimal gegenübergestellt und die Abweichung grob in % angegeben.
k = 10^3 | ki = 2^10 | Größe Binärpräfix gegenüber Dezimalpräfix 102,4%
M = 10^6 | Me = 2^20 | Größe Binärpräfix gegenüber Dezimalpräfix 104,8%
G = 10^9 | Gi = 2^30 | Größe Binärpräfix gegenüber Dezimalpräfix 107,3%
T = 10^12 | Te = 2^40 | Größe Binärpräfix gegenüber Dezimalpräfix 109,9%

Der Fehler liegt also nicht bei den Festplattenherstellern, die benutzen den richtigen Präfix und die richtige Größenangabe. Der “Anzeigefehler” liegt bei Windows, das für sein Rechensystem (Binär statt Dezimal) die falschen Präfixe verwendet. Würde Windows die Speichergröße im Dezimalsystem zählen, würde es auch bei einer 500 GB Festplatte 500 GB anzeigen.

Ganz gut kann man das erkennen, wenn man sich folgenden Screenshot ansieht und dort die Bytes mit den Gigabytes vergleicht.

Eine andere Möglichkeit wäre, Sie schließen den USB-Stick an einem aktuellen MAC OSX an. Dort wird die Speichergröße korrekt angezeigt.

Weitere Infos erhalten Sie zum Beispiel bei Wikipedia.